Corona


Hygieneschutzkonzept Jugendzentrum Joyz Westerkappeln (Stand 07.06.2021)



  • Öffnung mit vier Angeboten pro Woche für jeweils 4 Stunden
  • Auf 7 Personen begrenzte Personenzahl (5 Besucher + 2 Mitarbeiter) pro Angebot im Jugendzentrum Joyz. Im Hof/Außenbereich dürfen sich 20 weitere Besucher aufhalten
  • Einlass ins Jugendzentrum Joyz ausschließlich mit aktuellem (nicht älter als 24 Std.) negativen Coronatest.
  • Es erfolgt eine gezielte Dokumentation der Besucher mit Tag, Uhrzeit und Kontaktdaten, um im Falle des Auftretens einer Infektion, Auskunft geben zu können
  • Räumliche Eingrenzung auf den Gemeinschaftsraum, den sanitären Anlagen und dem Hof/Außenbereich
  • Die Nutzung der Sanitären Anlagen ist auf eine Person beschränkt, um den Sicherheitsabstand einhalten zu können
  • Maskenpflicht im gesamten Gebäude
  • 1,5 Meter Sicherheitsabstand muss eingehalten werden (Sicherstellung durch verschiedene Hinweisschilder, Absperrung verschiedener Bereiche und Kontrollen der Mitarbeiter)
  • Alle 30 Minuten werden die Räume für jeweils 5 Minuten gelüftet
  • Während der Angebote erfolgt eine regelmäßige Desinfizierung aller Oberflächen und Nutzgegenstände durch die Mitarbeiter
  • Beim Eintritt in die Einrichtung und vor dem Verlassen der Einrichtung werden sich Mitarbeiter und Besucher die Hände desinbfizieren
  • Desinfektionsspray für Haut und Hände ist auf der Theke zu finden und kann unter Aufsicht der Mitarbeiter genutzt werden
  • Die Räumlichkeiten werden regelmäßig von einer Reinigungskraft gereinigt
  • Bevor ein Angebot beginnt werden die geltenden Regeln mit den Besuchern besprochen
  • Mitarbeiter und Besucher die Symptome von Covid-19 aufweisen dürfen die Einrichtung nicht betreten
  • Genutzte Materialien werden sofort desinfiziert
  • Es gibt keine Essensausgabe oder Kochangebote innerhalb der Einrichtung
  • Speisen und Getränke dürfen von den Besuchern mitgebracht werden. Essen und Trinken ist aber nur draußen auf dem Hof erlaubt
  • Alle Mitarbeiter erhalten eine Unterweisung in den geltenden Auflagen und können im Falle einer behördlichen Kontrolle Auskunft geben
  • Die Mitarbeiter behalten sich vor Personen, die sich nicht an die Regelungen halten, der Einrichtung zu verweisen
  • Die Hygiene- und Schutzmaßnahmen in diesem Dokument orientieren sich an den offiziellen Vorschriften des Landes NRW und können angepasst werden, sobald neue Verordnungen in Kraft treten

Hier könnt ihr euch unser Coronaschutzkonzept durchlesen.